Frisuren für Frauen

Frisuren im Herbst 2011

By  | 


Wer in diesem Herbst durch den richtigen Look auffallen will, der kann sich schon bei der Frisur selbst verwirklichen und die Frisurentrends Herbst aufgreifen. Damit liegt man nicht nur voll im Trend, sondern ist auch noch schick und modern gestylt.

Besonders hervor stechen Looks, die mit viel Volumen gestlyt wurden. Frisuren im Herbst lassen viel Spielraum für die eigene Fantasie und bietet darüber hinaus Platz für Romantik. Natürliche Looks stechen aus dem Angebot an Frisurentrends für diesen Herbst hervor, so bieten sich leichte Locken an, dazu ein weicher Seitenscheitel, der etwas mittiger liegt, als noch in der Sommersaison.

Frisuren Herbst 2010/2011

Trendy Herbstfrisur | Photocredit: clemens fait, photocase.com

Doch Frisurentrends im Herbst haben noch viel mehr zu bieten als den romantischen Look. Wer mehr Wert auf kürzere Schnitte legt, der hat diesen Herbst mit der altbekannten Bobfrisur ins Goldene getroffen. Diese Frisur liegt im Trend, besonders, wenn die konturen etwas weicher geschnitten sind und die gesamte Frisur durch Volumen etwas aufgepeppt wurde. Dabei sind den Farben in diesem jahr gar keine Grenzen gesetzt. Ob ein Rostbraun, Wasserstoffperoxid Blond oder Tiefschwarz, alles ist erlaubt – wenn der Schnitt stimmt.
Wer noch etwas mehr in die Retro-Frisur-Schiene möchte, der kann die bobfrisur mit einem frechen Seitenscheitel kombinieren. Ebenso wichtig ist der richtige Schuh zur Frisur im Herbst. Hier findest Du die aktuellen Schuhtrends für Herbst und Winter 2010/2011, passend zu Deiner neuen Frisur.

Wer den Bob nicht mag, der kann mit asymmetrischen Kurzhaarschnitten Mut und stil beweisen. Unterschiedliche Haarlängen verweisen auf Flexibilität und Modernität, sind ein Hingucker und der Renner für die Frisurentrends Herbst.

Wer nicht schneiden möchte und trotzdem den aktuellen Frisuren im Herbst entsprechen möchte, der kann einen beliebten Trend neu aufgreifen; den Zopf.

Auch in diesem Herbst sticht er wieder ganz besonders hervor, spiegelt Kreativität und Natürlichkeit wider. Zöpfe in allen erdenklichen Variationen sind erlaubt und gerne gesehen. Ein Beispiel ist, den Zopf durch zwei Haargummis zu teilen und die Mittlere Ebene leicht aufzubauschen. Doch auch Flechtzöpfe sind beliebt, wie beispielsweise der Bauernzopf.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie fandest Du den Artikel?
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)