Frisuren für Frauen

Die besten Bobfrisuren 2010/2011 mit Fotos

By  | 


Welcher Frisurentrend ist aktuell? Welche Haarlänge ist gerade angesagt? Wer sich umschaut, wird feststellen, dass die Frisurenmode ebenso wechselhaft wie die Haute Couture ist. Aber auch Frisuren kennen Klassiker, die einfach nie out sind. Dazu zählen auch die Bobfrisuren.

Der Bob ist eine Damenfrisur, bei der die Haare etwa kinnlang geschnitten werden. Dieser klassische Schnitt zählt wegen der schlichten Eleganz, der Unkompliziertheit und seiner einfachen Pflege zu den beliebtesten Damenhaarschnitten der Welt. Fast alle Frauen können Bobfrisuren tragen, da der Bob durch zahlreiche Varianten für jeden Haartyp geeignet ist. Bereits in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts erreichten die Bobfrisuren während des Charleston-Fiebers große Beliebtheit. Der Schnitt wurde etwas kürzer und mit einem Pony geschnitten. Die Grundform aller Bobfrisuren war allerdings schon im alten Ägypten. Dort wurde ein etwas schulterlanger Pagenschnitt getragen, aber auch hier bereits meist mit einem Pony.

  Bobfrisur

Foto: (schiller34) photocase.com

Heute werden unterschiedliche Längen bei den Bobfrisuren getragen. Klassisch die A-Linie, mit kinnlangen Konturen und einem kurzen Pony. Sehr beliebt ist auch der Long Bob mit schulterlangem Haar und einem Mittelscheitel. Der Mod Bob ist die voluminösere durchgestufte Version des Bobs. Er wird gern mit fransigen Seitenpartien und langem Pony getragen. Der Stufenbob wird hingegen rundum stufig geschnitten und bringt sehr viel Volumen mit. Durch den geschickten Schnitt scheint diese Bobfrisur bei jeder Bewegung ihr Erscheinungsbild zu ändern.
Aktuell und sehr trendy ist jetzt die asymmetrische Bobfrisur, bei der beide Seitenpartien unterschiedlich lang geschnitten werden.


VN:F [1.9.22_1171]
Wie fandest Du den Artikel?
Rating: 4.3/5 (3 votes cast)
Die besten Bobfrisuren 2010/2011 mit Fotos, 4.3 out of 5 based on 3 ratings