Frisuren für Frauen

Ballerina Chignon selber machen

By  | 


Eine Hochsteckfrisur wie etwa der Ballerina Chignon erfordert ein wenig Geschick, um diesen so elegant hinzubekommen, wie die Ballerinas beim Schwanensee. Der Ballerina Chignon ist eine Hochsteckfrisur, die seit vielen Jahrzehnten zu den Klassikern unter den Hochsteckfrisuren zählt. Allerdings sehen Sie bei jeder Trägerin ein wenig anders aus, was wo daran liegt, dass es unterschiedliche Haarfarben und Haarstrukturen gibt, die jeden Ballerina Chignon anders erscheinen lassen.

Die wichtigste Voraussetzung für einen edlen Ballerina Chignon ist schulterlanges, am besten glatt geföhntes Haar, dass zu einem strengen Zopf zusammen gebunden wird. Dabei kann der Zopf links, rechts oder mittig angebracht werden. Wo der Zopf platziert wird, ist Geschmackssache, die meisten Ballerina Chignon werden im Nacken oder über das Ohr platziert.

Ballerina Chignon

Ballerina Chignon | Credits: Gerti G. / photocase.com

Nun wird der Zopf in zwei Strähnen geteilt, die beide gleich groß sein müssen. Hier kann man je nach Geschmack, beide Hälften flechten oder so belassen. Erst wird die eine Hälfte des Zopfes eingedreht und um den Zopf gebunden. Hierbei ist es wichtig, die Haarnadeln, die, die Strähne fixieren sollen, in der gleichen Farbe, wie das Haar zu verwenden. Selbstverständlich sehen Schmucknadeln, die aus dem Ballerina Chignon hinausblitzen auch sehr attraktiv aus und geben der eleganten Hochsteckfrisur noch das nötige Know How. Das gleiche wird nun mit der anderen Hälfte des Zopfes frisiert. Wer den Dutt nicht so ganz streng mag, lässt hierbei einfach ein paar Haarnadeln weg. Dabei werden einige Strähnen leicht heraus fallen und geben dem Dutt eine schwingende Lässigkeit. Fertig ist die nun die wunderschöne Hochsteckfrisur!

VN:F [1.9.22_1171]
Wie fandest Du den Artikel?
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)