Frisuren Tipps

Haarentfernung dauerhaft – Methoden & Kosten

By  | 


Wer kennt es nicht? Kaum fängt die Badesaison an, möchte man nicht nur eine gute Figur machen – auch die Haarentfernung gehört dazu. Lästiges Rasieren oder Epilieren ist mittlerweile für viele Frauen allerdings schon an der Tagesordnung. Die meisten Frauen rasieren sich vor allem unter den Achseln, im Gesicht, in der Bikinizone und an den Beinen, bei Herren sind es neben dem Bart auch der untere Halsansatz, die Brust oder der Rücken. Bei Frauen gibt es sehr oft nach der Rasur das Problem von juckenden Entzündungen oder kleinen roten Pickelchen – Männer dagegen haben des öfteren mit eingewachsenen Haaren zu kämpfen.

Dauerhafte Haarentfernung ist die Lösung für dieses Problem. Nach der dauerhaften Haarentfernung ist das Wachsen auf Lebenszeit komplett eingestellt. Dabei wird nach den neuesten und hautschonendsten Technologien nicht mehr mit demLaser, sondern mit Pulslicht gearbeitet.

Während diesem Vorgang durchdringt das Pulslicht die Haut tief hinein bis zur Haarwurzel. Für den Bruchteil einer Sekunde erzeugt dieses Licht dann eine Temperatur von 70 Grad Celsius. Dies nimmt der Kunde kaum wahr, es ist meist nur ein leichtes Pieksen als Gefühl vorhanden. Durch diese hohe Temperatur werden die Haare in wenigen Sekunden unwiederbringlich zerstört – aus der beleuchteten Wurzel sprießt also künftig kein Haar mehr. Das umliegende Gewebe bleibt dabei vollkommen außer Schaden, da die Behandlung sehr präzise durchgeführt wird.

Meistens sind etwa vier bis sechs Behandlungen bei einer Kosmetikerin nötig, damit alle lästigen Haare, auch solche, die sich in der Abbau- oder Ruhephase befinden, mit dem Pulslicht entfernt werden können. Dieses Verfahren ist für jeden Hauttyp und jedes Alter geeignet und absolut unschädlich. Die Behandlung für die Achseln oder die Bikinizone dauert durchschnittlich zehn Minuten. Für die Beine, bzw. Unter- und Oberschenkel sollte man jeweils etwa 45 Minuten einplanen und die Enthaarung eines Rückens nimmt etwa eine Stunde Behandlungszeit in Anspruch.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie fandest Du den Artikel?
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)